Nach mäßigen 30 Minuten gingen die Elbdiven mit einem 9:9 beim Auswärtsspiel in Bad Schwartau in die Kabine. Zuvor hatten die LSV-Spielerinnen zu viele Chancen liegen gelassen, um den ersten Spielabschnitt mit einer durchaus möglichen Führung von 2-3 Toren zu beenden. Was sich, laut einem Bericht der Gastgeberinnen vom VfL Bad Schwartau, zu einem Spitzenspiel entwickelte, war für die LSV-Frauen ein Spiel  ohne Esprit . Von der möglichen Leistungsbereitschaft, wie in den Begegnungen gegen Kiel oder Reinfeld,  weit entfernt, blieb es letztlich beim Bemühen in dieses Spiel zu finden. Bis zur 36.Minute verlief das Spiel ausgeglichen (13:13).

 VfL Bad Schwartau – Lauenburger SV

Sonntag 29. November 17:00 Uhr

SZ Jahnstrasse SH1 - Ludwig-Jahn-Straße - 23611 Bad Schwartau

Der Endspurt in der Hinrunde der Schleswig-Holstein Liga ist eingeläutet. Dreimal müssen die Elbdiven bis zur Winterpause noch ran. Dreimal  gegen Topteams aus der Liga. Die Gegner: der VfL Bad Schwartau und der TSV Lindewitt auswärts, sowie der MTV Herzhorn zum Jahresbschluss am 12.Dezember in der Hasenberghalle.

 Lauenburger SV – SV Henstedt-Ulzburg II 

Samstag 21. November 17.00 Uhr

Hasenberghalle, Schulstraße, Lauenburg/Elbe

Am 8.Spieltag der Schleswig-Holstein Liga empfangen die LSV-Elbdiven die zweite Vertretung des SV Henstedt-Ulzburg. Der Vorjahressiebte belegt aktuell mit 2:12 Punkten und 164:194 Toren den 11.Rang. Am vergangenen Wochenende war beim SVHU2 der VfL Bad Schwartau zu Gast. Das Spiel ging mit 27:20 an den VfL . Ein Ausrufezeichen setzten die Frog-Ladies II bei ihrem 27:25 Heimsieg gegen den Titelanwärter TSV Lindewitt.