LSV Elbdiven – SG Dithmarschen Süd

Samstag 03. Februar – 17.00 Uhr

Hasenberghalle – Schulstraße 1 – 21481 Lauenburg/Elbe

„Siehste, geht doch!“: jubelte LSV-Rechtsaußen Elli Demir nach dem Spiel am vergangenen Samstag und boxte, bei der Freude über den Auswärtserfolg im backefreien Fockbek, ihrem Teammanager Arne Bahde gegen die Schulter. Sein Kommentar: „Respekt, ein strammer linker Punsh und ja, sie hat Recht. Es ging wirklich. Sie, wie auch das ganze Team, haben ihre Sache gut gemacht“.



HSG Fockbek/Nübbel - LSV Elbdiven

Samstag 27. Januar – 17.00 Uhr

Bgm-Schadwinkel-Halle , Hohner Straße 6, 24787 Fockbek

Die Aufgabe gegen den Tabellenletzten Bad Schwartau haben die Elbdiven am vergangenen Wochenende, den personellen Umständen entsprechend, gut gelöst. Mangels Alternativen im Rückraum kamen die Lauenburger Zuschauer in den Genuss LSV Außenspielerinnen auf Rückraumpositionen spielen zu sehen. Für die ein- oder andere Notformation, waren die Schwartauerinnen ein dankbarer Gegner und machten es den Spielerinnen von Trainer Carsten Mahnecke nicht all zu schwer, sich nach Anlaufschwierigkeiten schnell abzusetzen und frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen.



LSV Elbdiven – VfL Bad Schwartau

Samstag 20. Januar – 17.00 Uhr

Hasenberghalle – Schulstraße – 21481 Lauenburg/Elbe

Am vergangenen Sonntag vervollständigten die Lauenburgerinnen die Hinrunde. Beim Tabellenersten brachten es die Spielerinnen von Carsten Mahnecke durch eine hohe Laufbereitschaft und großen Kampfgeist zwar auf 30 erzielte Treffer, haben dabei allerdings auch 41 Gegentore zugelassen. „DerMTV hat nahezu fehlerfei seine hohe individuelle Klasse ausgespielt!“: resümiert der Elbdiventrainer die alles in allem verdiente Niederlage, die zu hoch ausgefallen ist.