Lauenburger SV - MTV Heide

Samstag - 24. März um 17.00 Uhr

Hasenberghalle – Schulstraße – 21481 Lauenburg/Elbe

Zum vorletzten Heimspiel begrüßen die Elbdiven den MTV Heide. Das Team von Trainer Helge Thomsen sicherte sich bereits am vergangenen Donnerstag mit dem Auswärtssieg im Nachholspiel bei der SG Dithmarschen-Süd die Meisterschaft. Gratulation auch an dieser Stelle an das Team vom MTV. 

Das Hinspiel gewann die Mannschaft von Trainer Helge Thomsen deutlich mit 41:30. 
 
Bei den Elbdiven ist die Stimmung trotz des zweiten Tabellenplatzes auf einem neuerlichen Tiefpunkt. Nach der schweren Knieverletzung von Lena Blaschke, nun der nächste Schock. Im Abschlusstraining verletzte sich Rückraumspielerin Nessi Wulf denkbar schwer am selben Knie. Sie war bereit, nach einem halben Jahr Verletzungspause, am Samstag gegen Heide wieder auf die Platte zurückzukehren. Elbdiva Sarah Lemmermann: „Wir sind wirklich geschockt und leiden mit den beiden Verletzten. Wir hoffen, dass Lena und Nessi alles folgende gut überstehen. 
Doch wir sind wirklich ein Team, auf und neben der Platte. Alina hatte schon vor Wochen abgesagt für die Partie. Doch gestern nach dem Schock kam ihre Zusage. Wir freuen uns auf Samstag und werden alles geben grad für unsere Verletzten.“
 
nessi 05
LSV Rückraum Nessi Wulf
 
 
 
 

Lauenburger SV

MTV Heide

Hinspiel, auswärts

 

 

Tabelle

2

1

Punkte

32 : 12

41 : 1

Tore

579 : 509

690 : 538

Heim/Auswärtsbilanz

Heim 20: 2 Pkt.   Platz 2

Ausw.   19 : 1 Pkt.   Platz 1

Spiele

22

21

Tore je Spiel

26,3 : 23,1

32,9 : 25,6

Serie

S – S – U – S

S – S – S – S