SG Oeversee-Jarplund/Weding - LSV Elbdiven

Samstag 10. Februar – 17.30 Uhr

Eekboomhalle – Stapelholmer Weg 39 – 24988 Oeversee

Personell vollständiger als zuvor, holten die Elbdiven am vergangenen Wochenende gegen die SG Dithmarschen Süd den dritten Sieg in Folge. Von „alle an Bord“, wie zu lesen war, kann bei uns allerdings nicht die Rede sein. Das ist erst der Fall, wenn die beiden Hochkaräter Nessi Wulf und Käptn` Maren Knakowski wieder dabei sind. „Wenn dann noch eine zweite Torhüterin den Weg in die Hasenberghalle findet, wären wir komplett. Wir sind auf der Suche nach  Unterstützung für Lena, die eine überragende Saison spielt, sind allerdings noch nicht fündig geworden.Vielleicht meldet sich eine ambitionierte Schlussfrau“: hoffen die Verantwortlichen der Elbdiven.

Die Miezen aus Oeversee sind aktuell gut drauf. Sie haben in den vergangenen beiden Spielen gegen Alt Duvenstedt (39:36)und Mönkeberg/Schönkirchen (33:31) überzeugend aufgespielt und die Spiele gewinnen können. Davor mussten sie sich knapp mit 27:28 in Neumünster geschlagen geben.

Das Hinspiel in der Hasenberghalle im vergangenen Oktober, lief für die Lauenburgerinnen anders als erwartet. Beim Stand von 20:20 in der 48.Minute waren beide Mannschaften noch gleich auf. 5 Minuten später war die SG Oeversee/Jarplund-Weding nach einem 6-Tore-Lauf auf 20:26 entscheidend davon gezogen.

In Lauenburg ist man sich sicher, dass die kommende Begegnung wieder ein Spiel auf Augenhöhe wird. Die Elbdiven reisen mit Bus in den Norden. Abfahrt nach Oversee ist um 13:30 Uhr vom Schüsselteich.

lena m 01

LSV-Rückraumspielerin Lena Mehrkens

 

Lauenburger SV

SG Oev-Ja/We

(Heim-)  Hinspiel

23

28

Tabelle

4

9

Punkte

21: 11

16 : 16

Tore

393 : 365

446 : 443

Heim/Auswärtsbilanz

Ausw.    7 : 9 Pkt.   Platz 10

Heim   9 : 7 Pkt.  Platz 7

Spiele

16

16

Tore je Spiel

24,6 : 22,8

27,9 : 27,7

Serie

N – S – S – S   

S – N – S – S