LSV Elbdiven – VfL Bad Schwartau

Samstag 20. Januar – 17.00 Uhr

Hasenberghalle – Schulstraße – 21481 Lauenburg/Elbe

Am vergangenen Sonntag vervollständigten die Lauenburgerinnen die Hinrunde. Beim Tabellenersten brachten es die Spielerinnen von Carsten Mahnecke durch eine hohe Laufbereitschaft und großen Kampfgeist zwar auf 30 erzielte Treffer, haben dabei allerdings auch 41 Gegentore zugelassen. „DerMTV hat nahezu fehlerfei seine hohe individuelle Klasse ausgespielt!“: resümiert der Elbdiventrainer die alles in allem verdiente Niederlage, die zu hoch ausgefallen ist.

Mit dem Heimspiel gegen den VfL Bad Schwartau beginnt für die Elbestädterinnen die Rückrunde. Auch für dieses Spiel lässt sich aktuell noch nicht sagen, wer alles für die Elbdiven auflaufen kann. So ist der Einsatz von Lena Mehrkens noch ungewiss. Kaya Manthey wird definitiv fehlen, sie wird wegen Klausurvorbereitungen an diesem Wochenende in Göttingen bleiben. Von den 3 Langzeitfehlenden, wird am ehesten Lena Blaschke in der nächsten Zeit auf die Platte zurückkehren. „Sie ist schon sehr weit und geht im Training ein hohes Tempo in alle Richtungen. Viel fehlt nicht mehr. Nessi Wulf, die fleißig ihr Rehaprogramm absolviert, peilt die Teilnahme bei den letzten 3 Saisonspielen an und die junge Mutter und Mannschaftskäptn´ Maren Knakowski brennt auch bereits auf eine Rückkehr ins Training.

Den Gästen aus Bad Schwartau blieb in der Hinrunde ein Punkterfolg verwährt. Das Hinspiel konnten die Elbdiven mit 24:13 für sich entscheiden. Zur Halbzeit lagen die Lauenburgerinnenbereits 15:4 vorne, ehe im zweiten Durchgang nach dem 21:7 in der 44.Minute irgendwie der Faden riss und die Partie danach nur noch austrudelte.  

Sarie Stapelfeldt (3) präsentiert sich zuletzt in Topform 

 

Lauenburger SV

VfL Bad Schwartau

Tabelle

7

14

Punkte

15: 11

0 : 26

Tore

319 : 311

226 : 414

Spiele

13

13

Tore je Spiel

24,5 : 23,9

17,4 : 31,8

Serie

S – S - N

N – N - N