SG Dithmarschen Süd - LSV Elbdiven

Samstag - 30. September um 17.00 Uhr

25712 Burg/Dithmarschen, Am Sportplatz

Die Elbdiven reisen am Wochenende zum Aufsteiger SG Dithmarschen-Süd.

Wie schon in Bad Schwartau zuvor, kamen die LSV-Frauen auch am vergangenen Wochenende aus einer sehr guten Deckung heraus zum Erfolg. Lief das Spiel bis zum 9:7 Anschlusstreffer beinahe ausgeglichen, zogen die Elbdiven danach bis zur Halbzeit auf 19:10 davon. Die ausgesprochen gute Physis der Mannschaft ließ Fockbek keine Zeit zum Luftholen und der Kräfteverschleiß ließ das Ergebnis zum Ende hin auf ein deutliches  38:21 ansteigen.

Die Gastgeber aus Burg/Dithmarschen starteten mit einem Achtungserfolg in die Saison und holten in Mönkeberg ein 18:18 Unentschieden. Zuhause unterlagen sie dann am vergangenen Dienstag dem TSV Alt-Duvenstedt mit 20:27. Dabei konnten die Dithmarscherinnen das Spiel nach einem 0:4 Start, bis zur Pause noch offen gestalten (9:10).

Das ist soweit auch bereits alles, was den Lauenburgerinnen über den kommenden Gegner bekannt ist. So sieht das auch LSV-Rückraumspielerin Lena Mehrkens: „Wir kennen die SG überhaupt nicht. Das macht das Ganze schon sehr spannend. Auch wenn wir derzeit Personalsorgen haben, werden wir es zusammen schaffen !“  Besonders in der Deckung haben sich die Spielerinnen von Trainer Carsten Mahnecke bisher sehr gut präsentiert und in den ersten beiden Spielen lediglich 34 Treffer zugelassen.  „Wir wollen hinten erneut gut arbeiten, im Angriff zielstrebig sein und das Tempo hoch halten. Dann können wir über unsere gute Fitness zum Erfolg kommen.“: so Lauenburgs Trainer Carsten Mahnecke. 

 

LSV-Rückraumspielerin Lena Mehrkens

 

 

Lauenburger SV

SG Dithmarschen Süd

Tabelle

1

9

Punkte

4 : 0

1 : 3

Tore

62 : 34

38 : 45

Tore je Spiel

31 : 17

19 : 22,5

Heim (Punkte)

2 : 0

0 : 2

Auswärts (Punkte)

2 : 0

1 : 1