elbdiven 50

VfLBad Schwartau – LSV Elbdiven

Samstag, 16. September um 20.00 Uhr

Schulzentrum in der Ludwig–Jahn–Straße, 23611 Bad Schwartau

Nach einer langen Vorbereitung ist es immer wieder etwas Besonderes, wenn es endlich mit dem Ligaspielbetrieb losgeht. Das wir auswärts, beim Aufstiegskonkurrenten der Spielzeit 15/16, in Bad Schwartau  ran dürfen, sehen wir als große Herausforderung und erste Standortbestimmung.

Unser Kader hat sich im Vergleich zur abgelaufenen Saison insofern verändert, als das Sarah Lemmermann nach ihrer Verletzung wieder voll dabei ist, Rückkehrerin Lena Blaschke nach Kreuzbandriss im Reha-Training Vollgas gibt um zur Rückrunde wieder mitzumischen und Dirk Krause jetzt das Co-Traineramt von Ulrike Wiegleb (geb.Geschke) übernommen hat. Kristin Mehrkens hat sich 4 Wochen vor Saisonbeginn dazu entschlossen, Ihre Karriere zu beenden. Hier müssen wir nachbessern und ein Backup für Lena Gansor-Kaatz finden.

Das erste Highlight der Saison, quasi die Generalprobe, haben wir gut hinbekommen. Bei unserem Vorbereitungsturnier, dem Elbe-Cup, haben wir über weite Strecken guten Handball gespielt. In der Vorrunde besiegten wir 2 Oberligisten und den Ligakonkurrenten HC Treia/Jübeck. Im Halbfinale setzten wir uns gegn den 3.Liga-Absteiger HSG Heidmark durch. Im Finale unterlagen wir Sekunden  vor Schluss durch einen Siebenmeter dem Top-Favoriten der SH-Liga – MTV Heide – mit einem Tor. In den Wochen davor testeten wir u.a. gegen die Oberligisten SCALA und die SG Todesfelde/Leezen. In beiden Spielen hatten wir nur knapp das Nachsehen.

Unterm Strich gehen wir, nach unseren Ergebnissen in den Test- und Turnierspielen, sehr zuversichtlich in die neue Spielzeit, in der wir neben dem MTV Heide auch unseren Auftaktgegner, den VfL Bad Schwartau,  die SG Oeversee-Jarplund-Weding und den HC Treia/Jübeck als größte Titelfavoriten sehen. Vielleicht schaffen wir es ja  im Rennen um die Aufstiegsplätze mitzumischen. Im oberen Tabellendrittel, und das ist kein utopisches Ziel, wollen wir auf jeden Fall ein Wörtchen mitreden.

Aktuell  können Rückraumspielerin Alina Stapelfeldt (verletztes Sprunggelenk) und Kreisläuferin Lena Bahde (Knieverletzung) nicht spielen. Hinter dem Einsatz von Rechtsaußen Elli Demir steht noch ein Fragezeichen (muskuläre Probleme, Wade).