Lauenburger SV – MTV Herzhorn

Samstag 12. Dezember 17.00 Uhr

Hasenberghalle, Schulstraße, Lauenburg/Elbe

Zum letzten Hinrundenspieltag empfangen die LSV-Elbdiven die Mannschaft des MTV Herzhorn. Die Gäste liegen, punktgleich (13:7) mit dem TSV Lindewitt und den Elbdiven, aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Spielerinnen von Trainer Michael Janke in Bad Schwartau mit 19:23. Zuvor konnten sie gegen den SV Henstedt-Ulzburg II auswärts mit 35:20 und in heimischer Halle gegen GH Lübeck 76 mit 37:20 zwei achtbare Kantersiege einfahren.

Die LSV-Frauen wollen die Hinrunde nach den Niederlagen bei den Auswärtsspielen in Bad Schwartau und Lindewitt, mit einem Heimsieg abschließen. Voraussetzung dafür ist Stabilität in der Deckung – über die volle Spielzeit. „Wir stecken nach den Misserfolgen jetzt nicht den Kopf in den Sand. So sind wir nicht. Wir haben die Möglichkeiten und Fähigkeiten uns zu steigern. Am Samstag werden wir uns sicher anders präsentieren als zuletzt. Hinten dichter zusammenrücken und vorne effektiver spielen, dann kommt auch das nötige Fortune zurück.“: sagte Kaya Manthey, die in den vergangenen Spielen jeweils 3-mal einnetzte.

 

Elbdiven-Kreisläuferin Kaya Manthey