Lauenburger SV – SV Henstedt-Ulzburg II 

Samstag 21. November 17.00 Uhr

Hasenberghalle, Schulstraße, Lauenburg/Elbe

Am 8.Spieltag der Schleswig-Holstein Liga empfangen die LSV-Elbdiven die zweite Vertretung des SV Henstedt-Ulzburg. Der Vorjahressiebte belegt aktuell mit 2:12 Punkten und 164:194 Toren den 11.Rang. Am vergangenen Wochenende war beim SVHU2 der VfL Bad Schwartau zu Gast. Das Spiel ging mit 27:20 an den VfL . Ein Ausrufezeichen setzten die Frog-Ladies II bei ihrem 27:25 Heimsieg gegen den Titelanwärter TSV Lindewitt.

 

Elbdiven-Spielmacherin Sarah „Lemmi“ Lemmermann

 

Die Voraussetzungen vor dem Heimspiel sind für die Elbdiven nicht optimal. Sarah Lemmermann,  Lena Mehrkens und Torhüterin Kristin Mehrkens konnten krankheitsbedingt unter der Woche nicht trainieren, so sehr alle darauf brennen, sich dem Lauenburger Publikum anders zu präsentieren als am vergangenen Wochenende, ist ihr Einsatz gefährdet. Suelin Demir kuriert einen Muskelfaserriss  aus, sie wird definitiv nicht auflaufen. „So oder so, wir wollen die 2 Punkte und die Spielerinnen, die am Samstag auf der Platte stehen werden sich hochkonzentriert für den Erfolg zerreißen und mit viel Tempo und Durchsetzungsvermögen dem LSV-Publikum eine mitreißende Partie liefern.“: ist sich Elbdiven-Teammanager Arne Bahde sicher und vertraut auf die Qualität seiner Diven.