Nach einem schlafmützigen Start in das Spiel, wachten die Lauenburgerinnen bei einem Spielstand von 1:5 in der 9. Minute auf und konnten in der 20. Minute den 8:8 Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, wobei der HC allerdings immer vorlegte und die Elbdiven nachzogen. 10:12 stand es nach 30 Minuten aus Sicht der Gastgeberinnen.

Mit einem doppelten Punktgewinn, kehrten die Elbdiven nach einer stimmungsvollen Busfahrt kurz nach Mitternacht zurück in die Elbestadt.

Im letzten Spiel der Saison lieferten die Lauenburgerinnen einen großen Kampf ab und begeisterten das Publikum in der Hasenberghalle. Das leistungsgerechte Unentschieden war der Abschluss der neunten Oberligasaison in Lauenburg, die leider mit dem Abstieg in die Schleswig-Holstein-Liga endete. 21 Pluspunkte, die vor 2 Jahren noch zum Klassenerhalt reichten und Platz 10 bedeuteten, waren in dieser Saison, in der es so ausgeglichen wie nie zuvor war, 4 Punkte zu wenig.