SG WIFT Neumünster - LSV Elbdiven

Samstag 24. Februar – 19.15 Uhr

KSV Halle NMS – Hansaring 130 – 24534 Neumünster

Die Elbdiven brauchten in der Partie gegen die HSG We/He/De einige Minuten, um sich auf die offensive Deckung der Gäste einzustellen. Einige gelbe Karten und Doppelpass-Kombinationen später, hatte sich diese Idee dann erledigt. Auch die Deckung der Lauenburgerinnen agierte nach gut 10 Minuten immer besser. Die Folge war ein Gegenstoßspiel, das Sarie Stapelfeldt und Sabrina Reimers sehr gut umsetzten. Die erneut starke LSV-Torhüterin Lena „Brady“ Gansor-Kaatz bewies Quarterbackqualitäten ;) und brachte nahezu 100% der langen Bälle punktgenau in die erste Welle. Mit nur 2 Einwechselspielerinnen am Start, ließen es die LSV-Frauen zum Ende hin in der Deckung etwas ruhiger zugehen, was bei eigenen 44 Toren und nur 8 Feldspielerinnen verständlich ist.


sabrina 02

Gegen die HSG We/He/De erzielte LSV-Außen Sabrina Reimers 12 Tore

Die SG WIFT Neumünster hat mit 5 Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen noch nicht alle Schäfchen im Trockenen. Das Restprgrogramm ist darüber hinaus schwer. Darunter Heide(A), Lindewitt (H), Treia (A) und Preetz(H). Die Elbdiven fahren somit zu einem Gegner der noch liefern muss, seine 4 Punkte-Spiele gegen Fockbek und Dithmarschen-Süd noch vor sich hat. WIFT scheint trotz der Niederlagen aus den letzten 2 Spielen, gegen Alt Duvenstedt (26:30) und Mönkeberg/Schönkirchen (23:26), in beiden Spielen gegen diesestarken Gegner blieben sie in Schlagdistanz.

Auf Lauenburgs Seite wird, im Vergleich zur Vorwoche, neben Anna Krajewski auch Kaya Manthey fehlen. Die Einsätze von Elli Demir, Lena Blaschke und Saskia Busch sind wegen Verletzungen fraglich. Lena Bahde wird höchstwahrscheinlkich wieder dabei sein können.

 

 

Lauenburger SV

SG WIFT Neumünster

(Heim-) Hinspiel

18

14

Tabelle

3

11

Punkte

25 : 11

13 : 23

Tore

465 : 414

439 : 455

Ausw.-/Heimbilanz

Ausw. 9: 9 Pkt.   Platz 8

Heim 7 : 11 Pkt.   Platz 9

Spiele

18

18

Tore je Spiel

25,8 : 23

24,4 : 25,3

Serie

S – S – S – S

U – U – N – N