HÄRTETEST - 6. Riemer-Cup der Lauenburger SV - Lena Mehrkens droht Karriereende

Lauenburg (mak). Gemütlich und ohne Druck konnte Carsten Mahnecke den Riemer-Cup in den vergangenen Jahren angehen. Schließlich war der neue Trainer der Lauenburger SV früher nur als Zuschauer beim renommierten Handballturnier der „Elbdiven". „Das waren immer spannende Spiele", sagt er heute. Die sieht man als Handball-Fan gern. Doch in diesem Jahr nimmt der langjährige Zweitliga-Spieler eine andere Perspektive ein. Der 6. Riemer-Cup wird für ihn alles andere als gemütlich.

Hoffnungsträgerin "Elin"
(Anm.Elbdiven: Wir nennen sie Elli)

Lauenburg. Die Handballerinnen der Lauenburger SV setzen auf Neuzugang Suelin Demir - und auf Karateübungen.

Lauenburg. Für die Handballerinnen der Lauenburger SV ist die Vorbereitung auf die neue Saison schon voll im Gange. Jetzt gab es für die „Elbdiven“ eine ganz besondere Trainingseinheit: Susanne Schley, Karatetrainierin beim Dojo Samurai aus Schwarzenbek, brachte die LSV-Damen konditionell und körperlich auf Vordermann. „Solche Einheiten sind immer nett“, sagt Lauenburgs neuer Coach Carsten Mahnecke.

Teil der diesjährigen Vorbereitung waren fünf Trainingseinheiten mit der Karatetrainerin Susanne Schley ( 2.Dan ) vom Dojo „Samurai e.V.“ aus Schwarzenbek. „Die Kraftzirkel waren richtig gut“: resümierte Torhüterin Kristin Mehrkens nach den fünf Trainingseinheiten.