Lauenburg.  Ausgerechnet in der entscheidenden Phase der Saison in der Schleswig-Holstein-Liga gehen die Handballerinnen der Lauenburger SV personell am Stock. Beim 35:32-Erfolg gegen Slesvig IF brach sich Kreisläuferin Kaya Manthey in der Schlussphase den linken Arm und fällt für die verbleibenden Partien im Rennen um den Oberliga-Aufstieg aus.

Auch für die zweite Kreisläuferin Maren Knakowski (Ellenbogenprobleme) ist die Saison bereits beendet. Doppelt bitter: Manthey und Knakowski bilden das Herzstück der zweitbesten Abwehr der Liga. Zudem fehlt Sarah Lemmermann fast die ganze Saison mit einem Kreuzbandriss. Lena Blaschke, die nach langer Handballpause wieder einsteigen wollte, hatte sich in der vergangenen Woche bereits nach 45 Sekunden schwer am Knie verletzt.

Jubelnd fielen sich Sarie Stapelfeldt und Torhüterin Lena Gansor-Kaatz in die Arme, tanzten mit den anderen Handballerinnen der Lauenburger SV ausgelassen im Kreis. Das 23:23 im Spitzenspiel der Schleswig-Holstein-Liga gegen den HC Treia/Jübek feierten die Elbdiven wie einen Sieg. „Wir hatten in dieser Saison schon so oft in der Schlussphase Pech“, erinnerte Gansor-Kaatz, „dieses Mal hat es hingehauen.“

Zwei Minuten vor Schluss, als die Spannung beim Stand von 22:22 ihren Höhepunkt erreichte, hatte Tabellenführer Treia/Jübek die Uhr im Stile eines Champions heruntergespielt und 14 Sekunden vor Schluss das 23:22 erzielt. Doch die Elbdiven blieben cool und reagierten blitzschnell: Rechtsaußen Sarie Stapelfeldt traf zwei Sekunden vor Schluss aus spitzem Winkel zum 23:23-Endstand.

Lauenburg.  Die Elbdiven hätten der große Gewinner dieses Spieltags in der Schleswig-Holstein-Liga werden können. Mit Treia/Jübek und Slesvig IF verloren zwei Konkurrenten im Titelrennen in eigener Halle. Zudem führten die Handballerinnen der Lauenburger SV bei der HSG Mönkeberg-Schönkirchen fünf Minuten vor dem Ende noch mit drei Toren. Doch am Ende ging den ersatzgeschwächten Gästen, die mit lediglich sieben Feldspielerinnen an der Kieler Förde angetreten waren, die Puste aus – Endstand 25:25.