SV Preußen Reinfeld – Elbdiven

Divenblick made by Buschi

Schwach anfangen und stark nachlassen -  Das machten am letzten Samstag andere!

Wir zeigten  SV Preußen Reinfeld direkt zu Beginn, zu Gast in einer für uns neuen Halle, dass das Spiel unseres sein sollte!
Gefühlt hatten wir uns gerade erst aufgestellt, Anwurf der Gegnerinnen und es hagelte direkt gelbe Karten und 2 schnell aufeinander folgende Siebenmeter. Aber Lena war da, catchte sich beide Bälle und wir waren nicht mehr zu halten!

Elbdiven - HSG Holstein Kiel/Kronshagen

Divenblick made by Buschi

Samstag war das Motto „Krabben pulen“ angesagt, leider haben wir die ersten Minuten vergessen unser Krabbenbesteck auch mit auf den Platz zu nehmen…

Die Elb'Remmidemmis merkten das natürlich sofort und das Besteck wurde nachgereicht. Hammer wie laut ihr und wir dann plötzlich waren! Danke!

Gestärkt von der Lautstärke, unserer Deckung und der kurzen Unsicherheit in den Augen der Kronshagenerinnen legten wir nach. Jetzt fiel es uns leichter unsere Gäste zu stören und ihren Ablauf durcheinander zu bringen, auch wenn die Kreisläuferin uns trotzdem noch zu oft ein Schnippchen schlug. Ein paar Minuten vor Ende der ersten Halbzeit mussten wir ein weiteres kurzes Tief überbrücken, konnten uns dann, durch sicheres und gezieltes Arbeiten eine 1-Tor-Führung zur Pause herausspielen (14:13).

Slesvig IF – Elbdiven

Divenblick made by Struppi

Wenn wir auf den vergangenen Samstag zurückblicken, erinnern wir uns an ein Spiel, wovon wir lieber mehr vergessen als behalten wollten. Außer natürlich die zwei Pluspunkte! Und an diese Punkte kamen wir nur, weil wir besonders zum Ende einen wahnsinnigen Siegeswillen hatten.