Lauenburger SV - Slesvig IF

Divenblick made by Buschi

2 Punkte, die viel gekostet haben

Am vergangenen Samstag sollte der beste Tag der Woche sein mit 8 Stunden Sonnenschein, angenehmen 16 Grad und einem Sieg für uns. Soweit der Wetter- und Vorbericht...

Wie immer wurde um 17 Uhr in unserer Hasenberghölle angepfiffen und unsere 1. Herren hatten die Trommelstöcke in der Hand; so konnte es losgehen.

Das Spiel begann direkt mit wechselndem Torjubel. Slesvig mit schnellem Druckspiel und guten Pässen an den Kreis. Wir mussten im Angriff erst einmal umdenken, da Nessi und Elli direkt kurz genommen wurden. Dies schaffte aber auch Räume, die wir zunächst nur mäßig nutzen.
Mit dem 3:2 von Sarie, fingen wir an vorne besser zu agieren und konnten das erste Mal in Führung gehen. Jede Mannschaft konnte sich in den kommenden Minuten eine kleine Torfolge erarbeiten, aber bis zur Halbzeitpause keine spielentscheidende Situation schaffen. So stand es 13:14 mit dem Pfiff auf der Anzeigetafel.

Lauenburger SV – HC Treia/Jübeck

Divenblick made by Anni

Es war Samstag, der 25. Februar 2017. Kayas Geburtstag. Wir alle haben uns mit ihr in unserer wunderschönen Hasenberghalle getroffen, um ihren Geburtstag zu feiern. Wir hoffen, du hast den Tag mit uns und einer hammermäßigen Stimmung unserer Fans genossen.

Und dann war da noch was.. der Tabellenführer HC Treia/ Jübeck sollte zum Spitzenspiel zu uns an die Elbe reisen. Das versprach schon vorher, ein spannendes Spiel zu werden. Als die Fans der Gastmannschaft die Halle betraten, wurde es laut und als das Spiel begann, wurde es noch lauter. Und zwar auf beiden Seiten. Unsere Fans sorgten für eine tolle Stimmung. Danke, ihr lieben Fans, für euer Trommeln, für jedes Klatschen, Schreien und für eure gesamte Unterstützung! Das ist einfach einzigartig und immer wieder schön, vor euch zu spielen. Lena meinte, dass sie sich am Samstag im Tor durch die Atmosphäre wie in einem Bundesliga-Spiel gefühlt hat ;)

HSG Mönkeberg-Schönkirchen - LSV Elbdiven

Divenblick made by Lemmi

Vorweg ein paar Info´s für euch: Wir hatten Anfang der Woche bei der HSG eine  Spielverlegung angefragt, da wir uns mit vielen Verletzten und Kranken durch die Woche schleppten. Am Donnerstag waren es ganze 4 Spielerinnen + Jannika und Kristl, die überhaupt trainieren konnten. Die HSG lehnte eine Verlegung jedoch ab. So reisten wir also mit unserer angeschlagenen Truppe nach Mönkeberg. Ohne Maren, Kaya und Anni mussten wir also antreten. Hinzu kamen eine angeschlagene Lena und Sabrina.