LSV Elbdiven - TSV Lindewitt

Divenblick made by Alina

 

Liebe Divenfans,

am vergangenen Wochenende spielten wir nach einer gefühlten Ewigkeit wieder zu Hause gegen den TSV Lindewitt. Schon in den vorherigen Spielen gegen Lindewitt hatten wir nicht gerade unsere besten Spiele und wussten daher, dass dies kein leichtes Spiel werden wird.

Aus diesem Grund gingen wir mit einer anderen Einstellung ins Spiel und wollten alles geben. Wir fassten in der Abwehr zu und warteten vorne im Angriff, bis sich die beste Chance ergeben hat. Durch unsere gute Arbeit in der Abwehr und im Angriff konnte sich in der ersten Halbzeit keiner klar absetzen, sodass wir mit 13:14 in die zweite Halbzeit gingen. Diesmal starteten wir gut in die zweite Halbzeit und knüpften dort an, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Allerdings hielt diese Phase nicht lange an und wir vielen wieder in unser altbekanntes Tief zurück. Ab der 39. Minute konzentrierten wir uns nicht mehr richtig, sodass Lücken in der Abwehr entstanden und Torchancen nicht konsequent verwertet wurden. Nach einer Auszeit in der 47. Minute wollten wir uns nicht hängen lassen und gaben noch einmal alles. Durch fünf Tore infolge konnten wir unseren Rückstand wieder ausgleichen und bis zum Schluss halten. Am Ende gingen wir verdient mit einem Unentschieden auseinander.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Einstellung von Anfang an gestimmt hat und wir uns nicht hängen gelassen haben, trotz einem Rückstand von 6 Toren.

Am kommenden Samstag spielen wir gegen den Wellingdorfer TV. Es wird ein spannendes Spiel und wir würden uns über eure zahlreiche Unterstützung freuen.

Eure Alina!