HC Treia/Jübeck - LSV Elbdiven

Divenblick made by Sarie & Alina

Am vergangenen Samstag ging es für uns ohne Elli und Lena B. zu den Frauen vom HC Treia/ Jübek. Dies war aber nicht eine Busfahrt wie jede andere, sondern nach ganzen drei Jahren hat uns mal wieder Wolfgang "Bussi" Asmus gefahren, der uns wie in den Jahren davor Glück gebracht hat und wir somit zwei Punkte mit an die Elbe nehmen konnten.

Wir wussten von Anfang an, dass dies kein leichtes Spiel werden wird, da Treia über alle Spielerinnen verfügte und wir auf lediglich nur zwei Auswechselspielerinnen zurückgreifen konnten. Aber davon wollten wir uns nicht beindrucken lassen, weil wir an unsere spielerischen Fähigkeiten glaubten. In der Kabine ist sogar richtige Freude aufgekommen, als wir endlich hoch motiviert auf das Spielfeld gehen konnten. 

Anfangs war das Spiel hart umkämpft und wir versuchten unsere Führung immer weiter auszubauen. Wir standen gut in der Abwehr und unsere Gastgeberinnen konnten nicht einmal in diesem Spiel in Führung gehen. Wir nutzen die Fehler unserer Gegnerinnen aus und konterten mit vielen Gegenstößen, die erfolgreich im Tor verwandelt werden konnten. Auch wenn wir viele Tore erzielt haben, war dies jedoch kein Spiel, welches schön anzusehen war. Auf beiden Seiten ließ die Konzentration Phasenweise nach und es wurden viele technische und unschöne Fehler gemacht, die auf beiden Seiten bestraft wurden. Trotz unserer Fehler haben wir einen klaren Kopf behalten und sind nicht nervös geworden, wie es in anderen Spielen des Öfteren mal der Fall war und uns in Schwierigkeiten gebracht hat. In der zweiten Hälfte wollten uns die Gastgeberinnen zum Ende hin noch einmal mit einer Manndeckung aus dem Spiel bringen und bäumten sich noch einmal auf. Dies zeigte anfangs auch Wirkung, da sie ihren Rückstand auf 17:19 verkürzen konnten. Wir fingen uns aber und konnten einen sicheren Sieg mit nach Hause bringen. Der Endstand betrug letztendlich 20:26. Somit hat sich die lange Busfahrt sehr gelohnt und wir konnten unseren Sieg ausgelassen feiern.

An diesem Samstag kommen die Frauen vom Preetzer TSV zu uns in die Halle und natürlich wollen wir dieses Jahr mit weiteren 2 Punkten abrunden. Also kommt alle zu unserem letzten Spiel in die Halle und feuert uns noch einmal richtig an, bevor es erst nächstes Jahr mit unseren Spielen weiter geht.

Eure Sarie und Alina