SG WIFT Neumünster - LSV Elbdiven

Samstag 24. Februar – 19.15 Uhr

KSV Halle NMS – Hansaring 130 – 24534 Neumünster

Die Elbdiven brauchten in der Partie gegen die HSG We/He/De einige Minuten, um sich auf die offensive Deckung der Gäste einzustellen. Einige gelbe Karten und Doppelpass-Kombinationen später, hatte sich diese Idee dann erledigt. Auch die Deckung der Lauenburgerinnen agierte nach gut 10 Minuten immer besser. Die Folge war ein Gegenstoßspiel, das Sarie Stapelfeldt und Sabrina Reimers sehr gut umsetzten. Die erneut starke LSV-Torhüterin Lena „Brady“ Gansor-Kaatz bewies Quarterbackqualitäten ;) und brachte nahezu 100% der langen Bälle punktgenau in die erste Welle. Mit nur 2 Einwechselspielerinnen am Start, ließen es die LSV-Frauen zum Ende hin in der Deckung etwas ruhiger zugehen, was bei eigenen 44 Toren und nur 8 Feldspielerinnen verständlich ist.

LSV Elbdiven – HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Divenblick made by Buschi


Hallo liebe Divenfans,

am vergangenen Wochenende spielten wir in unserer Hasenberghölle gegen die Spielgemeinschaft HSG We/He/De.
Im Hinspiel vergangenen Oktober trennten wir uns 21:21. Das wollten wir natürlich nicht so stehen lassen.

VfLBad Schwartau – LSV Elbdiven

Divenblick made by Anni


Als wir am vergangenen Samstag an unserem Treffpunkt, dem Schüsselteich, ankamen, erwartete unser Glücksbringer-Busfahrer Bussi uns schon mit seiner Frau Rosi. Die Voraussetzungen waren also schon mal super. Bussi sollte uns zu dem Team unserer persönlichen „Lieblingsgegnerin“ Struppi nach Oeversee fahren.  Als wir angekommen sind und unseren Auswärts-Spaziergang starteten, wurden wir in freundlichster Weise von ihr und Basti begrüßt ;)



LSV Elbdiven – HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Samstag 17. Februar – 17.00 Uhr

Hasenberghalle – Schulstraße 1 – 21481 Lauenburg/Elbe

Eine erneut bärenstarke Deckung war die Basis des doppelten Punktgewinnes in Oeversee. Hellwach und höchstbeweglich, provozierten die Lauenburgerinnen immer wieder Fehlwürfe, überhastete Abschlüsse und technische Fehler der Oeverseeerinnen. Hinter der Deckungsreihe steht darüber hinaus mit Lena Gansor-Kaatz eine Torfrau, die seit Wochen auf sehr hohem Niveau spielt. Unterm Strich ergibt das dann auch die Defensiv-Bestmarke der Schleswig-Holstein-Liga.



SG Oeversee-Jarplund/Weding - LSV Elbdiven

Samstag 10. Februar – 17.30 Uhr

Eekboomhalle – Stapelholmer Weg 39 – 24988 Oeversee

Personell vollständiger als zuvor, holten die Elbdiven am vergangenen Wochenende gegen die SG Dithmarschen Süd den dritten Sieg in Folge. Von „alle an Bord“, wie zu lesen war, kann bei uns allerdings nicht die Rede sein. Das ist erst der Fall, wenn die beiden Hochkaräter Nessi Wulf und Käptn` Maren Knakowski wieder dabei sind. „Wenn dann noch eine zweite Torhüterin den Weg in die Hasenberghalle findet, wären wir komplett. Wir sind auf der Suche nach  Unterstützung für Lena, die eine überragende Saison spielt, sind allerdings noch nicht fündig geworden.Vielleicht meldet sich eine ambitionierte Schlussfrau“: hoffen die Verantwortlichen der Elbdiven.